Tipps zum Verlegen von Fliesen

Der Hausbau oder die Sanierung einer Wohnung verschlingt jede Menge Geld, so dass man durch Eigenleistungen so einiges sparen kann. Eine Möglichkeit wäre das Verlegen von Fliesen im Bad oder in der Küche.

Auch für Laien ist dies keine unlösbare Aufgabe, wenn etwas Fingerfertigkeit vorhanden ist. Mit den nachfolgenden Tipps sollte das Verlegen der Fliesen problemlos gelingen.

Beim Kauf nicht zu knapp kalkulieren

Natürlich möchte man kein unnötiges Geld ausgeben oder nachher auf einer größeren Menge Fliesen sitzen bleiben, jedoch muss man immer berücksichtigen, dass sich ein gewisser Verschnitt nicht vermeiden lässt. Häufig kann man die gleichen Fliesen zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr nachkaufen, also gleich etwas großzügiger planen.

Auf eine sorgfältige Planung kommt es an

Eine gute Planung ist auch beim Verlegen von Fliesen das A und O. Idealerweise erstellt man einen Verlegeplan, so dass man am Ende auch eine ansprechende Optik hat. Dazu werden die Boden- und Wandflächen exakt vermessen und im richtigen Maßstab aufgezeichnet. Es kommt dabei vor allem auf Symmetrie an, man orientiert sich also bei der Aufteilung stets an einer Mittelachse.

Die Fugen vorab festlegen

Bei den Randfliesen wäre darauf zu achten, dass diese mindestens so breit wie eine halbe Fliese sind. Sollte dies bei einer mittigen Fuge nicht realisierbar sein, so startet man in der Mitte der Fläche mit einer kompletten Fliesenreihe. Arbeitet man an Vorsprüngen oder Pfeilern, so setzt man an der äußeren Kante mit einer ganzen Fliesenbreite an und nutzt in den Ecken dann Anschnitte. Muss man eine gewisse Höhe berücksichtigen, so setzt man oben mit ganzen Fliesen an. Werden für Boden und Wände die gleichen Fliesen verwendet, müssen die Fugen am Boden sich am Verlauf der Fugen an den Wänden orientieren.

Den Untergrund richtig vorbereiten

Bringt man Fliesen auf Gipsplatten oder einem Putz an, muss man vorher unbedingt an eine gute Grundierung denken, nur dann ist ausreichend Haftung gewährleistet. Werden Fliesen im Bad verlegt, so wird um die Wanne und die Dusche herum mit einem Abdichtanstrich gearbeitet.

Den richtigen Fliesenkleber auswählen

Im Baumarkt findet man Kleber wahlweise in Form von Pulver, welches dann mit Wasser angerührt werden muss, oder Mischungen in Eimern, was natürlich wesentlich bequemer ist. Handelt es sich beim Untergrund um Spanplatten oder Leichtbauwände, oder ist im Falle einer Fußbodenheizung ein beheizter Estrich vorhanden, muss unbedingt ein flexibler Kleber gekauft werden.

Tipps für ein gleichmäßiges Fliesenbild

Mit Hilfe eines Zahnspachtels wird der Fliesenkleber schön gleichmäßig auf den Untergrund aufgetragen, dann setzt man Fliese für Fliese darauf. Begonnen wird dabei immer mit den Wänden, für gleichmäßige Fugen verwendet man spezielle Fliesenkreuze. Die Fliesen werden mit einem Gummihammer behutsam festgeklopft. Nach den Wänden ist der Boden an der Reihe, hier arbeitet man immer von innen nach außen.

Wände und Böden verfugen

Bevor es ans Verfugen gehen kann, sollten die Fliesen mindestens 24 Stunden verlegt sein, damit alles ordentlich getrocknet ist. Man bekommt Pulver zum Verfugen in vielen verschiedenen Farben, es wird dann gemäß den Herstellerangaben mit Wasser angerührt. In diagonalen Bewegungen wird die Masse anschließend mit dem Gummispachtel in die Fugen eingerieben, Überschüsse kann man mit einem feuchten Schwamm danach entfernen.

Das Abdichten der Übergänge

Da, wo die Fugen an die Toilette, die Badewanne oder das Waschbecken angrenzen, muss noch an eine Abdichtung mit Silikon gedacht werden. Damit die Fugen exakt verlaufen, klebt man die Bereiche ober- und unterhalb mit Kreppband ab.

Checkliste: Das braucht man unbedingt

  • Fliesen (z.B. bei amazon)
  • Fliesenschneider zum Schneiden der Fliesen (z.B. auf amazon, Auf Fliesenschneider-Test.com finden Sie die besten Geräte)
  • Fliesenkleber (z.B. bei amazon)
  • Gummihammer, Gummispachtel
  • Wasserwaage
  • Silikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.