Party im eigenen Haus feiern: Darauf kommt es an

Hauspartys erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, auch wenn die wichtigste Regel lautet: Sei nicht der Gastgeber. Feiert man in den eigenen vier Wänden eine Party, dann sollte man jedoch ein paar wichtige Punkte beachten, damit sie am Ende nicht zum Reinfall wird und in einem riesigen Desaster endet.

Ein wenig Chaos und jede Menge Arbeit für die Vorbereitungen muss man immer einkalkulieren, doch eine perfekte Organisation ist schon die halbe Miete für eine gelungene Party im eigenen Haus.

Ein paar Ideen für eine stimmungsvolle Hausparty

Eine einfache Feier mit Musik, Essen und Trinken, reißt heutzutage kaum noch jemanden vom Hocker. Die besten Partys verlangen gute Ideen, damit alle Gäste viel Spaß haben.

Ideal für die Feier im eigenen Haus sind Mottopartys, wobei der Fantasie hinsichtlich des Themas keine Grenzen gesetzt sind. Vor der klassischen Pyjama-Party, über eine coole 70er-Jahre-Party mit entsprechender Musik, bis hin zur Bad-Taste-Party, ist alles möglich.

Außergewöhnlich und spannend zugleich ist eine Party im Dunklen, dieses Gefühl ist einmalig und bringt jede Menge Spaß. Natürlich sollte man nicht alles komplett abdunkeln, es ist empfehlenswert, zumindest die Bar und, falls vorhanden, das Buffet anzuleuchten.

Wichtig ist, dass man möglichst alle potenziellen Stolperfallen aus den Räumlichkeiten entfernt und auch auf mögliche Gefahrenquellen achtet. Die Gäste können zur Orientierung dann mit Neon-Knicklichtern ausgestattet werden.

Keine gute Party kommt ohne die richtige Musik und eine stimmungsvolle Beleuchtung aus. Sind keine ordentlichen Boxen für die Musikanlage vorhanden, kann man sich auch welche mieten. Die Lautsprecher kann man dann ans Notebook, das Smartphone oder den MP3-Player anschließen.

Bei der Beleuchtung sollte man auf mehrere bunte Spots setzen und diese gerade in den dunkleren Ecken platzieren, am besten werden sie nach oben hin in Richtung Wand ausgerichtet, damit niemand geblendet wird und eine indirekte Beleuchtung entsteht.

Vorbereitungen für die Hausparty treffen

Soll eine Party zuhause stattfinden, sollte man frühzeitig mit den Vorbereitungen beginnen, so erspart man sich jede Menge Stress. Zunächst muss ein geeigneter Termin gefunden werden. Dabei spricht man sich am besten mit den wichtigsten Gästen ab, welcher Termin für sie am günstigsten wäre.

Anschließend kann man eine Gästeliste erstellen, und dann entsprechende Einladungskarten verschicken. Um Ärger zu vermeiden, sollte man die Nachbarn vorab informieren, oder im Treppenhaus einen Informationszetteln aufhängen.

Hat man sich für die kulinarische Verköstigung der Gäste entschieden, wird eine Einkaufsliste mit Essen und Getränken geschrieben, auch Dekoartikel müssen wahrscheinlich noch besorgt werden.

Für die musikalische Untermalung besorgt man sich ausreichend CDs oder kümmert sich um MP3s, auch Spotify ist eine gute Lösung. Es ist schön, wenn man das Event auch bildlich festhalten kann, entweder organisiert man selbst eine Kamera oder beauftragt einen der Gäste mit dem Knipsen von Schnappschüssen.

Reisen Gäste etwas weiter an, sollte man sich auch rechtzeitig um Übernachtungsmöglichkeiten kümmern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.