Mit individuellem Eigenheimbau zum Traumhaus

Den Traum vom eigenen Haus träumen viele, vor allem Familien mit Kindern wünschen sich ein Eigenheim. Sobald man ein passendes Grundstück gefunden hat, stellen sich dann viele Fragen, wie das zukünftige Zuhause eigentlich aussehen soll.

Ein Fertighaus ist innerhalb kurzer Zeit bezugsfertig und recht günstig zu haben. Doch ist die individuelle Gestaltung und das Einbringen eigener Vorstellungen meistens nicht so gut umzusetzen, wie bei einem Massivhaus.

Die Vorteile des Massivhauses

Doch ein Haus, das Stein auf Stein gebaut wurde, bietet viele Vorteile. Da die Bauweise massiver ist, sind ein optimaler Schallschutz und eine gute Winddichtigkeit gewährleistet. Durch die bessere Isolierung ist die Energieeffizienz wesentlich höher als bei einem Fertighaus, so dass Heizkosten eingespart werden können.

Die Nutzungsdauer ist viel länger und ein hoher Brandschutz ist garantiert, außerdem ist das Raumklima schön ausgeglichen. Hausherren können den Grundriss mit den Architekten frei planen und auch einen großen Anteil an Eigenleistungen mit einbringen.

Individualität ist heutzutage gefragt

Kauft man ein Haus, so bekommt man das, was man bei der Besichtigung gesehen hat. Beim Traumhaus muss man in diesem Fall schon einige Abstriche machen oder viel Geld in Umbauten investieren. Baut man dagegen ein Haus, so kann man von Anfang an Einfluss darauf nehmen und seine eigenen Ideen und Vorstellungen mit einbringen.

Viele Familien wollen heute keine „Haus von der Stange“. Das Traumhaus soll sich von der Masse abheben, und nicht nur optisch etwas besonderes sein. Es muss auch den Lebensgewohnheiten der Bewohner entsprechen, somit ist auch eine gewisse Funktionalität gefragt. Die Raumaufteilung und die Größe der einzelnen Zimmer kann beim Hausbau individuell bestimmt werden, ganz nach den eigenen Bedürfnissen.

Einige Baufirmen haben diesen Wunsch nach Individualität erkannt und beziehen die Bauherren verstärkt in die Planung und die einzelnen Bauabschnitte mit ein. Viele Hausbesitzer sind glücklich, sich für den so genannten „individuellen Eigenheimbau“ entschieden zu haben, zum Beispiel werden hier die Erfahrungen mit HELMA Hausbau beschrieben.

Die Planung des Eigenheims

Nachdem also der passende Standort für das Haus gefunden ist, geht es um die Planung. Anhand der Eckdaten können die Baufirmen dann schon einen ersten Entwurf anfertigen, eine Computeranimation zeigt das künftige Zuhause. Es stehen verschiedene Baustoffe zur Auswahl, so dass man individuell auswählen kann. Bei der Besichtigung eines Musterhauses können sich die zukünftigen Hausbesitzer ein Bild von den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten machen.

Mit den Profis können alle Wünsche besprochen werden, eigene Vorstellungen werden in den späteren Hausbau mit einfließen, so dass das persönliche Traumhaus entstehen kann. Die Baufirma kann dank ihrer langjährigen Erfahrung Vorschläge für Verbesserungen und Ergänzungen machen, so dass am Ende das Optimum herausgeholt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.