Fensterlösungen für kleine Wohnungen

Fensterlösungen für kleine Wohnungen

In einer kleinen Wohnung zählt jeder Quadratmeter. Die Wohnfläche ist begrenzt, die Stellflächen an den Wänden ebenfalls. Hinzu kommt, dass diese durch Türen und Fensteröffnungen unterbrochen werden. Das schränkt zusätzlich ein. Trotzdem,  immer mehr Deutsche bevorzugen kleine Wohnungen, denn die Mieten steigen stetig und auch die Preise fürs Heizen werden immer höher.

Fenster mit Schiebemechanismus – platzsparend und funktional.

Abbildung 1: Fenster mit Schiebemechanismus – platzsparend und funktional.

Kleine Wohnungen haben viele Vorteile und sie fordern ein wenig Kreativität und Flexibilität im Alltag. Tipps zum Einrichten kleiner Wohnungen gibt es reichlich. Und wenn die Bewohner zusätzlich Einfluss auf so grundlegende Dinge wie Grundrissgestaltung, Auswahl von Türen und Fenstern nehmen können, dann sollten sie alle Optionen ausschöpfen, um die größtmögliche uneingeschränkt nutzbare Wohnfläche zu erreichen.

Wer in kleinen Wohnungen jeden Quadratmeter sinnvoll ausnutzen will, sollte sich deshalb darüber Gedanken machen, welche Funktionalitäten die Fenster mitbringen müssen. Denn klassische Kippdrehflügel brauchen einen recht üppigen Radius zum vollständigen Öffnen – und der ist nicht immer vorhanden. Es gibt inzwischen Alternativen, die weniger Platz einnehmen, ohne an Funktionalität einzubüßen.

Fenster wie in Amerika: hochschieben statt aufklappen

Eine ausgesprochen clevere Lösung für kleine Wohnungen sind Fenster, die sich nicht nach innen öffnen lassen sondern, einen Schiebemechanismus mitbringen. Wir kennen es aus amerikanischen Filmen: der untere Teil des Fensters wird hochgeschoben und mit einem Hebel befestigt. Im Handumdrehen kommt frischer Wind in die Wohnung und es besteht keine Gefahr, dass der Fensterflügel plötzlich zuschlägt. Eine solche Lösung ist insbesondere dann eine gute Idee, wenn an der Wand direkt neben dem Fenster ein Schrank steht oder ein Möbelstück vor dem Fenster platziert ist, das ein wenig über die Kante der Fensterbank hinausragt.

Bei Sorpetaler finden Interessenten Lösungen für Schiebefenster, die nicht nur funktionell durchdacht, sondern außerdem für energetisches Bauen ausgelegt sind. Wer es ganz genau wissen will, kann die U-Wert und Schalldämmwerte anfordern.

Platzsparende Terrassen- und Balkontüren

Eine weitere sinnvolle Lösung für etwas kleinere Wohnverhältnisse sind zweiflügelige Balkontüren. Sie sind in der Mitte zu öffnen und schwingen nach innen auf. Dadurch, dass sie in der Mitte geteilt sind, benötigen Sie einen erheblich geringeren Radius und nehmen deutlich weniger Raum ein. Je nachdem, wo sich die Tür befindet, können die Flügel sogar nach außen geöffnet werden. Das ist nicht immer möglich, denn es gibt bestimmte Bauvorschriften, die nach außen öffnende Türen verbieten, zum Beispiel an Fluchtwegen oder innerhalb bestimmter Grenzabstände zum Nachbargrundstück.

Fazit: Schiebefenster, geteilte Flügel und nach außen öffnende Fenster- und Türlösungen werten in kleinen Wohnungen die Wohnqualität auf, weil sie erheblich weniger Stellfläche beanspruchen, als gängige Drehflügelfenster und –türen. So lässt sich die uneingeschränkt nutzbare Wohnfläche clever erweitern.

Foto: https://pixabay.com/de/users/psaudio-834929/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.