Darauf ist bei der Wohnungssuche zu achten

Wenn man eine neue Wohnung sucht, dann sollte man dabei verschiedene Faktoren berücksichtigen. Bevor es losgeht, sollte man sich selbst ein paar Fragen beantworten, denn nur so findet man die perfekte Wohnung, die den eigenen Ansprüchen und Vorstellungen entspricht.

Gerade in den Ballungszentren gestaltet sich die Wohnungssuche etwas schwieriger, denn bezahlbare Wohnungen sind eher knapp. Sucht man eine Wohnung, in der auch Kinder leben sollen, spielen noch weitere Kriterien eine wichtige Rolle. Der Mietratgeber 2015 kann wichtige Fragen beantworten und bei der Wohnungssuche behilflich sein.

Tipps und Überlegungen für die Wohnungssuche

Zunächst einmal geht es darum, die persönlichen Bedürfnisse und Erwartungen herauszufinden. Die neue Wohnung soll bestmöglich zum gewohnten Alltag passen, darüber hinaus muss sie natürlich auch finanzielle erschwinglich sein.

Wenn es um die Finanzen geht, so darf man nicht nur die aktuelle Situation heranziehen, man muss überlegen, ob man sich eine Wohnung mit gehobener Ausstattung und in bevorzugter Lage auch auf Dauer leisten kann. Für die Erstausstattung wird eventuell ein Kredit benötigt, diesen findet man auf smava.de.

Prioritäten zu setzen ist dabei oberstes Gebot, man sollte sich im Vorfeld darüber klar werden, auf was man in keinem Fall verzichten kann, und welche Punkte lediglich Optionen darstellen.

Zu berücksichtigen wären außerdem die Lage der Wohnung, die jeweilige Ausstattung, die Art der Wohnung und natürlich die Finanzierbarkeit. Wohnungen findet man auf unterschiedlichen Wegen, neben den regionalen Zeitungen bieten sich auch Makler oder die Suche im Internet an.

Sucht man eine Wohnung in einer Großstadt, so muss man von höheren Preisen und meistens auch einem Mangel an Wohnraum ausgehen, zu hohe Ansprüche sollte man in diesem Fall also nicht haben.

Sollen Kinder und/oder Haustiere mit einziehen, so macht das die Wohnungssuche nicht gerade leichter. Viele Vermieter haben Angst vor Beschädigungen und zu viel Lärm, außerdem müssen die Wohnungen auch bestimmte Kriterien erfüllen.

Das Mietrecht im Jahr 2015

Im Bürgerlichen Gesetzbuch, kurz BGB, wird auch das Mietrecht in Deutschland geregelt, hier sind sowohl die Rechte als auch die Pflichten von Vermieter und Mieter schriftlich festgehalten.

So findet man in diesem Gesetzbuch auch Regelungen bezüglich der Höhe der Miete, der Abrechnung von Betriebskosten, Hinweise zum Kündigungsrecht sowie zur Bezahlung einer Kaution.

Anfang Juni 2015 gab es einige Änderungen bezüglich des Mietrechts, deshalb sollte man sich unbedingt damit befassen. Eine der Änderungen ist eine so genannte Mietpreisbremse, denn diese schützt Mieter vor zu stark steigenden Mietpreisen, vor allem in den deutschen Großstädten.

Darüber hinaus wurde das Bestellerprinzip eingeführt, dieses besagt, dass immer derjenige die Kosten für den Makler zu tragen hat, der ihn auch beauftragt hat. Um die Strompreiserhöhungen so gering wie möglich zu halten, sinkt auch die Umlage für die Einpeisung erneuerbarer Energien weiterhin.

Die Wohnungssuche kann heutzutage eine echte Herausforderung sein, der Mietratgeber 2015 stellt also eine nützliche Hilfe dar und informiert umfassend und kompetent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.