Die richtige Treppe fürs Eigenheim finden

 

Eine Treppe muss nicht nur die einzelnen Etagen eines Hauses miteinander verbinden, sondern auch mit dem Design des Hauses harmonieren und verschiedenen Sicherheitsaspekten entsprechen. Außerdem gibt es bei der Auswahl und beim Einbau auch einige wichtige Kriterien zu berücksichtigen. Letztendlich entscheidet auch der zur Verfügung stehende Platz darüber, welche Treppenvarianten überhaupt in Frage kommen.

Verschiedene Treppentypen stehen zur Auswahl

Wenn es um die Entscheidung für eine Treppe geht, muss sich der Hauseigentümer in erster Linie am Grundriss der Räumlichkeiten orientieren. Es ist empfehlenswert, sich von einem Fachmann beraten zu lassen, denn die Auswahl an modernen Treppen  ist riesig.

In manchen Fällen erlaubt der Grundriss nur bestimmte Varianten, ansonsten muss man auch die die gewünschten Funktionen berücksichtigen. Darüber hinaus sind auch die speziellen Abläufe im Alltag der Bewohner und deren Gewohnheiten nicht unerheblich.

Die Wangentreppe gilt allgemein als Klassiker, denn sie ist gradlinig und einfach im Aufbau. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einseitig oder beidseitig aufgesattelten, sowie eingestemmten Varianten. Ideal ist diese Treppe vor allem für kleinere Wohnräume, denn in der eingestemmten Form ist sie selbsttragend.

Die Hängetreppe wird auch als Bolzentreppe bezeichnet und überzeugt ebenfalls mit ihrer simplen Konstruktion. Da es sich um eine freitragende Treppe handelt, muss auf eine ausreichende Dicke der Stufen geachtet werden, um eine hohe Standfestigkeit zu gewährleisten. Dieser Treppentyp hat eine sehr filigrane Optik, da die einzelnen Stufen mit Hilfe von Bolzen miteinander verbunden werden.

Die Spindeltreppe ist vielen eher unter der Bezeichnung Wendeltreppe bekannt und hat das typische schraubenförmige Aussehen. Ob man Spindeltreppen außen  oder innen umsetzt ist egal, sie eignen sich für viele Zwecke. Der zentrale Bestandteil einer Spindeltreppe ist eine Säule, gerade dies ermöglicht eine platzsparende Bauweise, außerdem ist auch eine freistehende Variante denkbar.

Aus welchem Material sollte die Treppe sein?

Für welches Material man sich letztendlich entscheidet, hängt vor allem vom persönlichen Geschmack und vom zur Verfügung stehenden Budget ab. Dennoch muss man sich auch darüber im klaren sein, dass die Treppe tagtäglich großen Belastungen ausgesetzt ist, weshalb sie sehr robust sein muss, das gilt in erster Linie für die Stufen. Sowohl die leichte als auch die schwere Bauweise entsprechen aber immer den gängigen Sicherheitsvorschriften. Für die leichte Bauweise werden in der Regel Metall oder Holz verwendet, bei der massiven Variante sind es Beton, Fliesen oder Holz.

Der Klassiker wird aus Holz konstruiert, denn eine Holztreppe kann sowohl modern, elegant oder auch rustikal gestaltet sein, sorgt aber immer für ein sehr wohnliches und warmes Wohnambiente. Bei der Auswahl ist auch die richtige Holzsorte zu achten, denn es gibt verschiedene Härtegrade. In der Regel wird eher zu Harthölzern tendiert, denn diese sind pflegeleichter und langlebiger. Treppen auch Massivholz sind qualitativ hochwertiger, außerdem ist das Material atmungsaktiv, das schafft ein gutes Wohnklima.

Bevorzugt man einen eleganten Wohnstil, dann wären Treppen aus Metall oder Stahl eine gute Alternative, vor allem polierter Edelstahl wirkt sehr edel. Stahl wird meistens mit Holzelementen kombiniert, so entstehen immer ganz unterschiedliche Stilrichtungen. Moderne Faltwerktreppen werden auch gerne aus Metall gefertigt, da das Material so schön flexibel einsetzbar ist, besonders attraktiv ist die Kombination mit Marmor oder Granit.

Besonders massiv sind Treppen aus Beton, dementsprechend ist auch die Optik. Dafür lässt sich Beton aber auch sehr schnell und einfach verarbeiten. In der Regel handelt es sich um bereits vorgefertigte Einzelteile, die zuvor gegossen wurden, diese werden dann einfach zusammengesetzt. Darüber hinaus sind Betontreppen auch absolut feuerfest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.